Syphilis in Deutschland auf dem Vormarsch

Internisten warnen vor dem „Chamäleon der Medizin“

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Wiesbaden – Nachdem Syphilis-Infektionen in Deutschland zuletzt nur noch vereinzelt auftraten, nimmt ihre Zahl seit Anfang des Jahrzehnts wieder zu. Waren es 2009 noch rund 3000 gemeldete Fälle, verzeichnete das Robert Koch-Institut 2013 bereits mehr als 5000 Meldungen der Geschlechtskrankheit. Eine Syphilis-Infektion verläuft oft unbemerkt. Häufig erkennen Betroffene und auch Ärzte sie erst viele Jahre nach der Ansteckung. Angesichts der steigenden Zahlen rät die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) zu erhöhter Aufmerksamkeit für das Krankheitsbild. Denn Syphilis kann tödlich enden. Doch bei früher Diagnose lässt sie sich wirksam behandeln, ohne bereits schwere bleibende Schäden verursacht zu haben.

Interferonfrei mit Simeprevir in 12 Wochen auch bei Zirrhose*

Pressemitteilung des Unternehmens Janssen-Cilag GmbH, Neuss vom 26.11.

Die dieses Jahr neu zugelassenen Therapieoptionen der chronischen Hepatitis C sind in der Versorgungsrealität angekommen – das zeigten die Diskussionen Anfang November 2014 beim diesjährigen Jahreskongress der amerikanischen Lebergesellschaft (American Association for the Study of Liver Diseases – AASLD) in Boston.

Omega-3-Fettsäuren verbessern Lernverhalten bei Kindern

eating childEine gute Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren hat vielfachen Nutzen. In der jüngsten Untersuchung konnten englische Forscher einen positiven Einfluss auf das Lernverhalten bei Kindern feststellen. Die Studie ist auf der freizugänglichen Internetplattform www.plosone.org veröffentlicht.

Englische Wissenschaftler haben in einer umfangreichen Untersuchung belegen könne, dass ein hoher Anteil von  Omega- 3- Fettsäurespiegel im Blut offensichtlich mit Konzentration und Lernverhalten bei Kindern im Zusammenhang stehen.